Ergänzende Informationen

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen Ideen und Gedanken vorstellen, die nicht immer einen direkten Bezug zu Daglfing haben, aber doch mit dem lebenswerten Leben und damit eben auch mit dem familien- und kindergerechten Wohnen und Arbeiten in einer Großstadt zu tun haben.

 


(älter)

Gegen mehr Großmärkte

Die Süddeutschen Zeitung ➜ berichtet über die Ablehnung weiterer Großmärkte durch Bürger und Naturschützer, während gleichzeitig für viele Bürgermeister immer noch die Steigerung der Steuereinnahmen ihrer Gemeinde Priorität hat.

 


(neuer) (älter)

OB Ude fragt: „Welcher Depp hat das genehmigt?“

Wie die Süddeutschen Zeitung ➜ berichtet, fragt sich Oberbürgermeister Ude, welcher „Depp“ so manchen Neubau in München genehmigt hat.

Wir fragen stattdessen: Warum wurden solche Bauten unter OB Kronawitter nicht genehmigt?

 


(neuer) (älter)

Angriff auf die Lokalbaukomission

In der Auseinandersetzung um den Erhalt der Gartenstädte hat der Stadtrat Robert Brannenkämper (CSU) gefordert, die Genehmigung von "Objekten, die den Gebietscharakter verändern" von der LBK auf den Stadtrat zu übertragen. Lesen Sie mehr im ➜ Bericht der Süddeutschen Zeitung.

 


(neuer) (älter)

Wo die wilden Tiere wohnen

Wie die Natur sich ungenutzte Bauwerke zurückerobert, wenn der Mensch ihr nur Gelegenheit dazu lässt, zeigt ein Bericht der Süddeutschen Zeitung über ➜ eine scheinbar unnötige Autobahnbrücke.
In den Siebzigerjahren wurde auf der A99 eine Brücke gebaut, die dann gar nicht gebraucht wurde. Jetzt ist sie marode - und muss neu gebaut werden: Wildtiere haben den Graben darunter als Lebensraum erobert.

 


(neuer) (älter)

Die „Architektur-Elefantenrunde“ – Planen und bauen in München – Konzepte für eine zukunftsfähige Stadt

In einer Podiumsdiskussion am 4. März März um 20:00 Uhr im Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München haben die vier Kandidaten für die Münchner OB-Wahl 2014, Dr. Michael Mattar (FDP), Sabine Nallinger (Bündnis 90/Die Grünen), Dieter Reiter (SPD) sowie Josef Schmid (CSU) zu Themen rund um das Planen und Bauen in der Landeshauptstadt Stellung bezogen.\

Unter der Moderation von Prof. Dr. Winfried Nerdinger, Direktor des NS-Dokumentationszentrums und ehemals langjähriger Leiter des Architekturmuseums der TU München, stellten sie sich u.a. den folgenden Fragen:

  • Wie sehen die Bewerber um die Nachfolge von OB Christian Ude die künftige Stadtentwicklung Münchens?
  • Wie wollen sie den Wohnungsbau fördern?
  • Wie stehen sie zum Bau von Hochhäusern?

Nähere Informationen finden Sie unter ➜ www.byak.de.

Hallo hat die Kandidaten vor der Diskussion um ihre Meinung zu diesen Themen gefragt. Lesen Sie die Interviews ➜ hier.

 


(neuer) (älter)

Der Grünflächen Aufruf München

Der ➜ Grünflächen Aufruf München fordert einen Stopp der Ausweisung von Gewerbegebieten in München.

Sebastian Weisenburger, Vorsitzender der Münchner Grünen, hat in seinem Blog unter dem Titel ➜ „Ja zu qualitativem Wachstum“ einen kritischen Kommentar über diese Initiative geschrieben.

Der Grünflächenaufruf München hat Herrn Weisenburger in einem sehr ➜ lesenswerten Dokument geantwortet.

 


(neuer)   

Interview mit Herrn Stöcker und Herrn Schemel im NaturschutzReport 1/2013

Der NaturschutzReport, die Zeitschrift der ➜ LBV Kreisgruppe München, hat in ihrer ➜ Ausgabe 1/2013 zwei Beiträge veröffentlicht, die sich mit unseren Themen befassen.

Zum einen einen Beitrag von Dr. Heinz Sedlmeier mit dem Titel ➜ „Doch, das geht - wie wir Münchens Natur langfristig bewahren können“.

Zum anderen ➜ ein Interview mit Johannes Stöckel vom ➜ Bündnis Gartenstadt München und Dr. Hans-Joachim Schemel vom ➜ Grünflächen Aufruf München über forcierte Gewerbeansiedlung und Nachverdichtung.

 

 

Termine und Neuigkeiten

Mitgliederversammlung 2018

Die ordentliche Mitgliederversammlung 2018 hat am Dienstag, den 17.04.2018, stattgefunden.
Dabei wurde ein neuer Vorstand gewählt ➜ (weiter)

 

Informationsveranstaltung
„Münchens Landschaftsschutzgebiete sind bedroht“

Die Bürgerinitiative Fauststrasse 90 führt gemeinsam mit dem BUND Naturschutz am 21. Februar 2018 im Kulturzentrum Trudering eine Informations­ver­an­staltung für die Bevölkerung im Münchner Osten durch...
➜ (weiter)

 

Landwirt Martin Wiesheu in München

Martin Wiesheu hat seinen Hof im Münchener Ortsteil Johanneskirchen. Er und seine Familie bewirtschaften 90 Hektar Ackerfläche, die Stadt München will auf diesen Flächen Wohnungen bauen...
➜ (weiter)

 

Reportage auf ARTE

ARTE berichtet unter dem Titel „Weizen oder Wohnen“ über die Bürgerinitiative ➜ HEIMATBODEN München und den Widerstand gegen die SEM München Nord und die SEM München Nordost.
➜ (weiter)

 

Zweiter Zukunftskongress langfristige Siedlungsentwicklung

Am 8. Novemeber 2017 veranstaltet die LH München den Zweiten Zukunftskongress langfristige Siedlungsentwicklung.
➜ (weiter)

 

Juristische Aspekte der SEM München Nordost

Wir haben Herrn Rechtsanwalt Ulrich Numberger und Herrn Rechtsanwalt Martin Engelmann gebeten, uns ihre Sicht auf die SEM München Nordost mitzuteilen.

Insbesondere Grundeigentümer sollten die Abschnitte über Enteignung und Abschöpfung des Planungsgewinnes in der ➜ Stellungnahme zur SEM München Nordost sehr sorgfältig lesen.

➜ (weiter).

 

Versprechen und Wirklichkeit

Beim Gewerbegebiet Hüllgraben weichen Versprechen und Wirklichkeit derart von einander ab, dass wir uns fragen müssen ... ➜ (weiter)

 

Außer Spesen nichts gewesen!

Der Petitionsausschuss des bayerischen Landtages hat uns über die Auswirkungen unserer erfolgreichen Petition informiert ➜ (weiter).

 

Unsere Kritik an der SEM München Nordost

Unsere Kritik, geäußert anläßlich des Workshops am 11. März 2017 zur Vorstellung der Varianten, können Sie ➜ hier einsehen.

 

Probebohrungen auf ökologischer Ausgleichsfläche

Wir haben bei der Landeshauptstadt München angefragt, welchem Zweck die Probebohrungen auf der ökologischen Ausgleichsfläche am Hüllgraben dienen ➜ (weiter).

 

Logistikhalle im Gewerbegebiet Hüllgraben

Wir haben bei OB Reiter nachgefragt wie die Logistikhalle im Gewerbegebiet Hüllgraben mit dem entsprechenden Bebauungsplan vereinbar ist ➜ (weiter).

 

Newsletter zur SEM München Nordost

Die LH München hat einen vierten Newsletter zur SEM München Nordost veröffentlicht.

Lesen Sie ihn und unsere Stellungnahme ➜ hier.

 

Fünf Jahre Aufschub für Daglfinger Traber

Jahrelanger Rechtsstreit beendet: Vergleich zwischen Münchner Trabrenn- und Zuchtverein (MTZV) und Investor ➜ (weiter).

 

Newsletter zur SEM München Nordost

Die LH München hat einen dritten Newsletter zur SEM München Nordost veröffentlicht.

Lesen Sie ihn ➜ hier.

 

Antwort der LH München zum Hüllgraben

Die LH München hat auf unsere Schreiben zur Erschließung des Gewerbegebiets Hüllgraben geantwortet ➜ (weiter).

 

Antwort von OB Reiter zum Lärmschutz

OB Reiter hat auf unsere Forderungen zum Lärmschutz für Zamdorf, Daglfing und Riem geantwortet ➜ (weiter).

 

Newsletter zur SEM München Nordost

Die LH München hat einen zweiten Newsletter zur SEM München Nordost veröffentlicht.
Lesen Sie ihn ➜ hier.

 

Anregungen und Wünsche zur geplanten Bebauung des Münchner Nordostens (SEM)

Die Bürgerinitiative Daglfing stellt ihre Vorschläge zur städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme „Münchner Nordosten“ vor. (weiter).


 

Schreiben an die LBK wegen Hüllgraben

Wegen des wenig umweltfreundlichen Vorgehens bei der Erschließung des Gewerbegebiets Hüllgraben haben wir erneut an die LBK geschrieben (weiter).

 

Schreiben von OB Reiter

In unseren Briefwechsel mit der LBK hat sich nun auch OB Reiter eingeschaltet (weiter).

 

Erfolg unserer Landtagspetition wegen OBI

Am Mittwoch, 4. Februar 2015 wurde die von uns eingereichte Petition an den Landtag vor dem Petitionsausschuss behandelt.
Die Mitglieder des Ausschusses haben sich einstimmig unserer Forderung nach Einhaltung des Bebauungsplans angeschlossen (weiter).